Die Fachklinik für Chirurgie

Als Fachklinik für Kleintierchirurgie stellt die Chirurgie eines unserer größten Betätigungsfelder dar. Wir betätigen uns in fast allen aktuellen chirurgischen Disziplinen der Kleintierchirurgie. Diese reichen von orthopädischer Chirurgie wie Gelenk- und Knochenchirurgie über Neurochirurgie wie Bandscheibenoperationen bis hin zu Weichteilchirurgie im Bereich von HNO, Augen, Kiefer, Brusthöhle Bauchhöhle oder der Haut. Unsere chirurgische Abteilung verfügt dabei über drei Operationsräume, zwei Operationsvorbereitungsräume und einen Instrumentenvorbereitungsraum und wird von unserem Fachtierarzt für Chirurgie, Herrn Wolf-Alexander Heitmann, geleitet. Unsere Operationsräume sind alle mit modernen Inhalationsnarkosegeräten und vollständiger Monitorüberwachung ausgestattet. Sowohl der hygienische als auch der technische Standard unserer chirurgischen Abteilung ist mit einer chirurgischen Abteilung eines Krankenhauses vergleichbar. Wir verfügen dabei zum Beispiel über medizinische Geräte zu endoskopischen Operationen wie Gelenk-, Brust- oder Bauchspiegelungen sowie über einen chirurgischen Bildwandler (C-Bogen) zur intraoperativen radiologischen Kontrolle und Führung und im Hygienebereich über modernste B-Klasse-Dampfdruckautoklaven sowie maschinelle Instrumentenaufbereitung, um einen hohen hygienischen Standard zu erreichen.

Die moderne Chirurgie des 21. Jahrhunderts

Die Kleintierchirurgie des 21. Jahrhunderts nähert sich immer mehr der Chirurgie der Humanmedizin an und hat heute nichts mehr mit halbsterilen Operationen auf dem Küchentisch oder hemdsärmeligen Chirurgen ohne Schutzkleidung zu tun. Ein Operationspatient durchläuft bei uns zum Beispiel eine akribische, teilweise computergestützte OP-Planung und Voruntersuchung, eine mehrphasige hygienische OP-Feldvorbereitung und ein modernes und sicheres Narkoseregime mit kontinuierlichem Monitoring, bevor der Chirurg überhaupt tätig werden kann. So wird das Bestmögliche an Infektionsvorsorge und Sicherheit in der Narkose für den Patienten getan. Dieses ist aber in der heutigen Tiermedizin nicht selbstverständlich, nicht zuletzt, da es Zeit in Anspruch nimmt und Kosten verursacht. In der Tiermedizin gibt es keine einheitlichen Standards oder Mindestanforderungen wie sie in der Humanmedizin bestehen. Jeder Tierarzt bzw. jede Praxis oder Klinik erlegt sich hierbei eigene Mindestanforderungen auf, ist aber nicht einmal dazu verpflichtet. Deshalb haben wir für uns entschieden, die Anforderungen der tiermedizinischen Unikliniken zu erfüllen, um Ihrem Liebling den größtmöglichen Schutz zukommen zu lassen.

Der Fachtierarzt

Für eine hohe Qualität der chirurgischen Leistung in unserer Klinik steht der Fachtierarzt für Chirurgie, eine Zusatzausbildung, die erst nach dem erfolgreich beendeten Studium begonnen werden kann und vier weitere Jahre umfasst. Jeder Tierarzt, der das Studium der Tiermedizin erfolgreich abgelegt hat, darf sich in jedem Bereich der Medizin und somit auch in der Chirurgie betätigen; hierfür bedarf es keinerlei weiterführende Aus- oder Weiterbildung, wie es in der Humanmedizin der Fall ist. Deshalb ist es uns wichtig gewesen, die speziellen chirurgischen Fähigkeiten nicht nur zu erlangen, sondern auch durch eine entsprechende vierjährige Weiterbildung zu fundieren und durch die Prüfung zum Fachtierarzt für Chirurgie für Sie zu dokumentieren. Inzwischen ist unsere Klinik sogar selber Weiterbildungsstätte für den Fachtierarzt für Chirurgie. Ihr Tier ist somit bei uns in besten Händen.